Stoffe 1-8
z.o.o. 1031

© 1999 z.o.o. Verlag
Dauer: 40 Min

Besetzung:
Klavier Solo



Stoffe entstehen im Kopf. Mehr als rohe Materie. Die Welt ist Vorkommen. Alles daraus kann Material sein. Jedes Material kann Stoff werden. Das Ohr, der Sinn, die Disziplin für das im Material enthaltene Vermögen. Diese Haltung streckt sich nicht nach Unberührtheit. Sie will Zusammenhang erfinden und spürt nach verborgenen Anlagen, zu erzählen und zu bauen. Jedem Material ist Bewegung abzugewinnen. Jeder Stoff ist in Unruhe geratene Substanz und folgt eigenen Tendenzen. Keine Formel, kein Förmchen. Bewegung ergibt Gestalt. Komposition im Reinen entwickelt den Wuchs aus dem, was aufklingt. Es ist das Werden der musikalischen Statur schier aus der Idee des akustischen Materials. Diese Idee, von Kopf zu Kopf verschieden, ist unerschöpflich. Sie lebt aus der Perspektive des einen, ausführenden Ichs.

Den Kompositionen liegen einfache, knapp formulierte Themen zugrunde. Es ist die Arbeit mit einem Akkord, einem begrenzten Tonvorrat, oder die Aufforderung, eine Spielanweisung, eine Zeichnung, ein Wort klanglich umzusetzen.
 
Musik für Orchester
Musik für Ensemble
Kammermusik
Klaviermusik
Elektronische Musik
Vokalmusik
Freistil
Bearbeitungen

English